Abluftreinigung für die Industrie

Thermische Nachverbrennung (TNV)



Verbrennung, d.h. Oxidation der VOCs in einer Brennkammer unter Zufuhr von Brennstoffen oder selbstbrennend (autotherm)

Möglichkeit zur Wärmerückgewinnung durch Vorwärmung des Abluftstroms durch rekuperative Wärmeüberträger sowie nachgeschaltete Wärmeüberträger zur Warmwasserbereitung.

  • Haupteinsatzgebiet: Minderung der VOC-Emissionen
  • Geeignet für VOC-Beladung: oberhalb 1 gC/Nm³
  • VOC-Abscheidungsgrad: bis zu 99,8%
  • Geeignet für Abluftvolumenstrom: bis 100.000 Nm³/h
  • breiter Anwendungsbereich    
  • schnelles Anfahren möglich    
  • autothermer Betrieb möglich
  • hoher Primärenergiebedarf (vgl. mit RNV)
  • geringer thermischer Wirkungsgrad (vgl. mit RNV)
  • zusätzliche CO-, CO2-, NOx-Emissionen (evtl. Nachbehandlung notwendig)