Okt. 2016 - SIMAKA zu Gast beim Deutschen Umweltpreis

Der SIMAKA GmbH, bei der die Umwelt groß geschrieben wird, wurde die große Ehre zuteil, als Gäste dem Deutschen Umweltpreis beiwohnen zu dürfen. In diesem Jahr fand dieser am 30. Oktober 2016 im Congress Centrum in Würzburg statt und wurde von Judith Rakers moderiert. Zusammen mit seiner Frau vertrat Geschäftsführer Karsten Uitz das SIMAKA-Team und freute sich über den Austausch rund um die Themen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Naturschutz mit den Preisträgern und anderen Gästen.

Der Deutsche Umweltpreis, der seit 1993 von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt verliehen wird, ist insgesamt mit 500.000 € dotiert und ist einer der wichtigsten unabhängigen Umweltpreise Europas. Auch dieses Jahr wurde der Deutsche Umweltpreis durch Bundespräsident Joachim Gauck überreicht, der den Pioniergeist der Preisträger hervorhob.

Die Gewinner des Deutschen Umweltpreises waren in diesem Jahr Bas van Abel, der das „Fairphone“ erfand sowie Angelika Mettke und Walter Feeß, die Abbruchgestein wieder zu Beton machen. Auch Geschäftsführer Karsten Uitz ist begeistert von den Ideen der Preisträger, vor allem, weil das SIMAKA-Team selbst für die eigens entwickelten SIMACOVERY®-Technologien mehrfach ausgezeichnet wurde.

 

Foto: SIMAKA/Waller
Text: SIMAKA/Dorn